Wahlpflichtunterricht

Wahlpflichtunterricht in den Jahrgängen 9/10

a. Der allgemeine Wahlpflichtbereich

Im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 8 erfolgt eine Neuwahl des Wahlpflichtkurses aus dem allgemeinen Bereich. Wer möchte, kann das Fach erneut wählen, das sie/er schon hatte.

Weiterhin gilt, dass SchülerInnen, die das Abitur anstreben ihren Spanischkurs behalten sollten. Wer allerdings merkt, dass das Fach eine große Belastung darstellt und möglicherweise eine zusätzliche Hürde für den Übergang in die Sekundarstufe II darstellt, der hat jetzt auf Antrag die Möglichkeit Spanisch abzuwählen. Die Eltern werden gebeten, dies mit der Fachlehrkraft und der Klassenleitung rechtzeitig zu besprechen.

Auch die Teilnehmer des Coaching-Kurses behalten diesen in der Regel.

b. Der künstlerische Wahlpflichtbereich

Im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 8 erfolgt eine Neuwahl des Faches im künstlerischen Bereich. Auch hier gibt es die Möglichkeit der Fortsetzung des bisher belegten Faches, falls gewünscht.

Eine Einschränkung ist allerdings zu beachten: Aus organisatorischen, pädagogischen und didaktischen Gründen findet im Rahmen der neu zusammengesetzten Profilklassen in einigen Klassen, die einen künstlerischen Schwerpunkt haben, der künstlerische Wahlpflichtunterricht am Profiltag und beim neuen Profillehrer statt. Dies ist bei der Auswahl der gewünschten Profilklasse zu beachten.